von LPBB

rbb berichtet über Auswirkungen des Herpesvirus-Ausbruchs

Der Ausbruch des Equinen Herpesvirus EHV-1 in Spanien hat weitreichende Folgen. Peter Fröhlich, Geschäftsführer des Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg, sprach mit dem Fernsehsender rbb über notwendige Maßnahmen auch hier in Berlin-Brandenburg und die Möglichkeiten hinsichtlich des Impfens. Sie können den rbb-Beitrag mit Herrn Fröhlich, unseren Kaderreiterinnen Anna Jurisch und Paula Fischer sowie Ravensberghof-Inhaberin Heike Fischer, der am 5.3.2021 in der Sendung „rbb UM6 – das Ländermagazin ausgestrahlte wurde, in der Mediathek (ab Minute 19:50) aufrufen. Der Videobeitrag ist auch Teil eines rbb24-Artikels, in dem Sie das Video durch einen Klick auf das Bild ansehen können.

Weiterlesen …

Werbung

Mission Verantwortung Bernd Kiesewetter

von LPBB

Hallenchampionat Dressur in Tremsdorf auf November 2021 verschoben

Aufgrund der derzeit fehlenden Planungssicherheit, wie sie für ein Landeschampionat erforderlich wäre, wurde in aktueller Abstimmung zwischen dem Veranstalter, dem RV der Berliner und Brandenburger Studenten e.V., und dem LPBB das Hallenchampionat Dressur Berlin-Brandenburg auf den Termin 05.-07.11.2021 verlegt. Bereits im Januar wurde aufgrund des verlängerten Lockdowns das ursprünglich für Mitte März vorgesehene Dressurchampionat auf den Termin Mitte April verschoben. Doch auch dieser lässt sich bei dem weiterhin schwankenden Corona-Infektionsgeschehen und den durch die Herpesausbrüche erforderlichen bundesweiten Veranstaltungsstopp, vorerst bis Ende März, nicht sicher halten. Dementsprechend ist die Entscheidung getroffen worden, nunmehr beide Hallenchampionate in den Herbst zu verlegen. Das Hallenchampionat Springen wird vom 22.-24.10.2021 in Tremsdorf stattfinden.

Weiterlesen …

Werbung


von LPBB

Unterstützung von Vereinen und Betrieben auf dem Weg zu Wirtschaftshilfen: BSI zahlt Beihilfe für Steuerberater_in

[fn-press/Adelheid Borchardt] Die Pandemie und der Lockdown bringen Reitschulen finanziell in prekäre Lagen. Wirtschaftshilfen sind dringend notwendig. Wer Geld vom Staat braucht, stößt auf ein komplexes Antragsverfahren für Fördermittel. Für deren Beantragung ist zudem der Einsatz von Steuerberaterinnen/-beratern oder Wirtschaftsprüferinnen/-prüfern zwingend vorgeschrieben. Es entstehen zusätzliche Kosten, vor denen angeschlagene Reitschulen zuweilen zurückschrecken, da sie versuchen, alle Ausgaben zu reduzieren. Dieses Hindernis möchte der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) – Fachgruppe Pferdesport beseitigen und gewährt in der Reihenfolge des Eingangs den ersten 130 Reitschulen eine Unterstützung in Höhe von 250 Euro für die Steuerberaterin/den Steuerberater. Die BSI-Hilfe kann mit diesem Formular beantragt werden, das per E-Mail an Silvia Müller (smueller@fn-dokr.de) zu senden ist.

Weiterlesen …

Werbung


von LPBB

Positive Perspektive für Gruppen-Reitunterricht von Kindern ab dem 8. März 2021

[fn-press/Julia Basic / LPBB] Die Bundeskanzlerin und die Regierungschef_innen der Bundesländer haben sich zwar auf eine Verlängerung des Corona-Lockdowns bis vorerst 28. März geeinigt, stellen jedoch Lockerungen für den Sport in Aussicht. Bitte beachten Sie: Die folgenden Angaben – auch hinsichtlich der Personenanzahl bzw. Gruppengrößen – sind noch keine feststehenden Beschlüsse in Berlin oder Brandenburg, sondern stellen die Öffnungsperspektive dar, auf die sich Bund und Länder in ihrer Konferenz am 3.3.2021 geeinigt haben [Bund-Länder-Beschluss Öffnungsperspektive]. Diese müssen die Regierenden unserer Länder Berlin und Brandenburg jedoch noch per neuer Verordnung bestätigen und Abweichungen – beispielsweise hinsichtlich der Gruppengrößen oder Inzidenzwert-Grenzen – sind möglich.

Weiterlesen …

von LPBB

LPO 2024: Ihre Ideen sind gefragt

Überarbeitung der Leistungs-Prüfungs-Ordnung für 2024 hat begonnen

[fn-press] Auch wenn der Turniersport gerade still steht: die LPO 2024 macht sich gerade auf den Weg. In den kommenden zwei Jahren haben die Pferdesportverbände auf Bundes-und Landesebene die grundlegende Überarbeitung des nationalen Pferdesport-Regelwerks auf ihrer Agenda. Wie es guter Brauch ist, sollen dabei alle Vertreter_innen des organisierten Turniersports, insbesondere Richter_innen, Parcourschef_innen und TD in den Überarbeitungsprozess eingebunden werden. Bis Ende März können alle Interessierten ihre Vorschläge – möglicht mit dem LPO-Vorschlagsformular – an lpo@fn-dokr.de senden. Dies betrifft auch die Wettbewerbs-Ordnung (WBO), die ebenfalls 2024 in einer Neufassung erscheint.

Weiterlesen …

von LPBB

Informationen zum Ausbruch des Equinen Herpesvirus in Valencia

Bundesweite Absage aller Pferdesport- und Zuchtveranstaltungen bis 28. März 2021

[fn-press/Julia Basic]
Der Ausbruch des Equinen Herpesvirus (EHV-1) beim spanischen Reitturnier CES Valencia zieht weitreichende Konsequenzen nach sich. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat in den vergangenen Tagen alle deutschen Teilnehmer des Turniers kontaktiert und darüber aufgeklärt, welche Infektionsschutzmaßnahmen auf der Heimreise sowie nach der Reiserückkehr zu beachten sind. Leider steht auch fest, dass nach aktuellem Stand vier deutsche Pferde dem Virus zum Opfer gefallen sind. Um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern, hat der Weltreiterverband FEI fast alle internationalen Turniere in zehn europäischen Ländern bis einschließlich 28. März 2021 abgesagt und empfiehlt den nationalen Verbänden, auch alle weiteren Turniere abzusagen. Dies setzen die FN und ihre Landesverbände nun um.

Weiterlesen …

von LPBB

Haltungswettbewerb: „Unser Stall soll besser werden“ 2021

Innovative Stallbaumaßnahmen und Haltungskonzepte werden gesucht – Bewerbungsschluss: 31. Mai 2021

Zum 28. Mal prämieren die Persönlichen Mitglieder der FN und das Fachmagazin Reiter Revue International Deutschlands innovative Haltungskonzepte im bundesweiten Wettbewerb „Unser Stall soll besser werden“. Das Projekt zeichnet Betriebe aus, die ein innovatives Stallkonzept entwickelt haben, welches den Bedürfnissen des Pferdes nach Licht, Luft, Bewegung und Sozialkontakt gerecht wird. Stallbesitzer und Vereine können sich ab heute bis zum 31. Mai 2021 bewerben. Auf die Teilnehmer_innen warten neben der imageträchtigen Auszeichnung Wertgutscheine in Höhe von 3.000 Euro von den Partner Höveler und Großewinkelmann und zusätzlich, vergeben durch die Persönlichen Mitglieder, ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Weiterlesen …

von LPBB

Wahl der PM-Delegierten in Berlin-Brandenburg

Verabschiedung Angelika Binding und Bettina Appel
Martina Ebel und Martina Schünemann neu gewählte Delegierte

Am gestrigen Donnerstag, den 25.2.2021, fand die diesjährige Regionalversammlung der Berlin-Brandenburger Persönlichen Mitglieder der FN in digitaler Form statt. Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung wurden die PM-Delegierten für Berlin und Brandenburg gewählt.

Weiterlesen …

von LPBB

LPBB-Sichtungsergebnis für FN-Lehrgänge zum Preis der Besten 2021

Nach den vom Fachbeirat Dressur am 07.02. in Bergholz-Rehbrücke sowie am 22.02. in Münchehofe durchgeführten Sichtungen zur Benennung der Reiter_innen für die FN-Sichtungslehrgänge zum Preis der Besten in Schenefeld wurden folgende Reiter-Pferd-Paare des LPBB nominiert.

Weiterlesen …