Wettbewerb „Das Grüne Band für vorbildliche Talentsuche und -förderung“ – Bewerbungsfrist 31. März 2020

von

DOSB und Commerzbank belohnen erneut erfolgreiche Nachwuchsarbeit

[fn-press/Carla Bockelmann; LPBB] Das „Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Seit über 30 Jahren fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund auf diese Weise jährlich 50 Vereine oder Vereinsabteilungen olympischer und nicht olympischer DOSB-Spitzenverbände. Jeder geförderte Verein erhält eine Prämie von 5.000 Euro. Nach einer Befürwortung durch LPBB müssen die Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 31. März 2020 der FN, Abteilung Jugend, vorliegen. Zu den notwendigen Bewerbungsunterlagen gehören neben diesem Formular ausreichende Ausführungen zur Konzeption. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Die Bewerbung erfolgt über den jeweiligen Spitzensportverband. Die Unterlagen müssen wie zuvor beschrieben vom Landesverband befürwortet werden und bis Ende zur Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), Abteilung Jugend, 48229 Warendorf geschickt werden. Nach Sichtung und Vorauswahl werden dann vor dort drei ausgewählte Bewerbungsunterlagen an den DOSB weitergeleitet. Im April findet die Bewertung des DOSB anhand fester Kriterien aus. Auf der "Checkliste" stehen der Aufbau der Talentsichtung und systematischen Talentförderung, die Darstellung der Trainersituation, die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Besonderheiten von sozialen und pädagogischen Maßnahmen beziehungsweise Projekten des Vereins, die sportmedizinische und die Ernährungs-Beratung sowie die Dopingprävention. Und natürlich auch die nationalen und internationalen Erfolge im Nachwuchs- und Spitzensport. Im Sommer wählt eine Jury aus den rund 200 Bewerbungen die 50 Preisträger aus, im Herbst werden die 50 Sieger-Vereine im feierlichen Rahmen bei verschiedenen Veranstaltungen in ganz Deutschland ausgezeichnet.

Zurück