Unterstützung für Vereine und Betriebe

von

Die erneute Verlängerung der Eindämmungsmaßnahmen – zunächst bis zum 14.2.2021 – bedeutet auch für Pferdesportvereinen und -betriebe anhaltende Einschränkungen und dadurch vielfach finanzielle Einbußen. Es gibt mehrere Finanzhilfe-Angebote – wie Soforthilfen, Überbrückungshilfen, KfW-Kredite – doch für viele Vereine, Betriebe und Solo-Selbständige im Pferdesport ist noch unklar, welche genau es gibt, welche sie in Anspruch nehmen können und wie ein erfolgsversprechender Antrag gestellt werden kann. Regelmäßig aktualisierte Informationen zu den Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder sind im FN-Corona-FAQ unter der Frage: „An wen kann ich mich in meiner finanziellen Notlage wenden?“ zu finden ebenso wie eine Übersicht zu Förderprogrammen [PDF: Stand 11.1.2021; ggf. aktualisierte Versionen unter dem vorherigen Link].

Die FN hat zu diesem Thema mit Finanz-Coach und Steuerberater Frank Scheele das Online-Seminar „Finanzhilfen in der Corona-Pandemie“ angeboten. Die Seminarunterlagen stehen hier zum Download zur Verfügung. Aufgrund der hohen Nachfrage wird dieses Online-Seminar am 2. und 4. Februar 2021 (jeweils von 19 bis 21 Uhr) erneut angeboten. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, Pferdesportvereine und FN-Mitgliedsbetriebe können kostenlos teilnehmen. Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis 29.1.2021 ausschließlich per E-Mail mit diesem Anmeldeformular an die Deutsche Reiterliche Vereinigung e. V. zu Händen Frau Silvia Müller, E-Mail-Adresse: smueller@fn-dokr.de.

Zurück