Salut-Festival mit Deutschem Hallenchampionat vom 29.11.-01.12.17 in Aachen

von

Berlin-Brandenburg mit vier Jugendspringreiterinnen erfolgreich vertreten

Gemeinsam mit Equipechef Frank Krückel reisten die Juniorinnen Isabelle Grandke und Johanna Zander-Keil, die Childrenreiterin Charlotte Höing und die Junge Reiterin Laura Strehmel zum diesjährigen Salut-Festival mit dem in die Veranstaltung integrierten Deutschen Hallenchampionat nach Aachen.

In der mit 105 Startern besetzten Eröffnungsprüfung (2-Phasen S*) belegte Laura Strehmel mit ihren beiden Pferden Arctos und Levinia durch zeitgleiche Nullrunden jeweils Platz fünf. In einer weiteren Springprüfung der Kl.S* mit 42 Teilnehmern gewann die Bundeswehrsportschülerin mit Arctos fehlerfrei in deutlicher Bestzeit.

Isabelle Grandke platzierte sich mit Luna in einer Springprüfung der Kl.S* unter 53 Teilnehmern mit vier Fehlerpunkten an 16. Position. Mit ihrem Zweitpferd Quukske gelang der Schülerin des Equipechefs nach fehlerfreier Runde in der Letzte-Chance-Prüfung (S*) zudem ein neunter Platz (57 Starter).

Die jüngste BB Teilnehmerin Charlotte Höing startete in der Children-Championatstour ihr Kaderpferd Bajala und belegte mit ihr in der 2.WP (M*) mit nur einem Springfehler Platz elf unter 32 Startern. In der 3.WP blieb für dieses Paar, mit erneut vier Fehlerpunkten auf dem Konto, leider nur der undankbare Reserveplatz. Für die Gesamtwertung bedeutete dies Rang 14, mit dem die Bundeskaderreiterin ihre Teilnahme am Childrenchampionat abschloss.

Johanna Zander-Keil, die mit Connor zwei der drei Wertungsprüfungen absolvierte, beendete ihre Championatsteilnahme bei den Junioren (51 Teilnehmer) auf Rang 44. In weiteren S*-Prüfungen war die Reiterin aus Berlin-Kladow außerdem mit Lord Lucie am Start.

 

Insgesamt lieferten alle vom Landestrainer Bernd Peters nominierten Reiter ansprechende Ritte ab und vertraten den LPBB sehr würdig. Wir beglückwünschen alle Sieger und Platzierten und bedanken uns bei allen für Ihre Teilnahme.

Zurück