PM-Online-Seminar: „Herpes-Impfpflicht für Turnierpferde: Die FN informiert“ am 1. Februar 2022

von

Nachdem eine Impfpflicht für Turnierpferde gegen das Herpesvirus in den letzten Jahren in Deutschland vielfach diskutiert wurde, hat ein massiver Ausbruch der neurologischen Verlaufsform des Equinen Herpes Virus 1 (EHV 1) im Frühjahr 2021 hohe Wellen geschlagen. In der Folge wurde unter Pferdesporttreibenden erneut über eine Impfpflicht diskutiert und diese unter Einbeziehung von Fachleuten und nach Abwägung aller Vor- und Nachteile schließlich vom Beirat Sport der FN auch beschlossen. Ab dem 1.1.2023 müssen somit alle Turnierpferde gegen EHV 1 geimpft sein. 2022 fungiert als Übergangsjahr. Vor diesem Hintergrund wird im PM-Online-Seminar am Dienstag, den 1.2.2022, mit Dr. Enrica Zumnorde-Mertens zunächst ein Blick auf Herpesviren und die von ihnen hervorgerufenen Krankheitsbilder geworfen. Weiter geht es darum, wie Herpesimpfstoffe wirken, welche wissenschaftlichen Erkenntnisse es zur Impfung gibt und welche Impfstoffe derzeit in Deutschland zur Verfügung stehen. Es werden die Fragen geklärt, wie gemäß LPO genau geimpft werden muss und was es dabei zu beachten gilt. Auch wird der Umgang mit möglichen Impfnebenwirkungen thematisiert. Das Online-Seminar (1.2.2022 von 20:00 bis 21:30 Uhr) soll Aufklärung bieten und Fragen bezüglich der Herpes-Impfpflicht für Turnierpferde ab 2023 beantworten. Zur Anmeldung geht es hier.

Zurück