Norddeutsche Meisterschaft Voltigieren 2014

von

Vom 03. bis 05. Oktober machte sich das Voltigierteam Berlin-Brandenburg auf den Weg zum Landesgestüt Redefin um sich mit den besten Voltgierern Norddeutschlands zu messen. Aufgrund ihrer guten Leistungen wurden im Vorfeld die Gruppen LRV Spandau I (S*), VRV Birkenhof I (M**), Pichelsberg I (L) und die VRG Schäferhof III (L18) sowie die Einzelvoltigiererinnen Sabrina Jäkel (VRV Birkenhof Oberhavel/LK:S), Anna Aubaret (RV Eichkamp/LK:M), Lisa Forstmann (RC Grunewald/LK:Junior), Michelle Baran (VRV Birkenhof Oberhavel/LK:Junior) und das Doppel bestehend aus Constanze Schwarz und Tim Andrich(RV Eichkamp/VRG Schäferhof) nominiert.

Nachdem alle Pferde die Verfassungsprüfung souverän passierten und die Prüfungen am Freitag mit den Pflichten begannen fiel die erste Entscheidung bereits am Samstag bei den L-Gruppen. Die Gruppe Pichelsberg I sorgte bereits am Freitag mit einem guten Pflichtstart für eine ordentliche Ausgangsposition. Mit ihrer Kür auf dem noch jungen Wallach Lancapo an der Longe von Tamina Heinemann konnte sich die Gruppe noch um einen Platz verbessern und landete in der Endabrechnung auf dem 4. Platz. Die Mannschaft der VRG Schäferhof III auf Don Bello mit Trainerin Lisa Schwarz konnte sich ebenfalls mit einer sauberen Kür noch um zwei Plätze verbessern und erreichte als jüngstes Team der Meisterschaft den 8. Platz. Beide Mannschaften werden in der kommenden Saison den Aufstieg in die Klasse M* wagen.

Bei den Junioreinzelvoltigierern konnten sich die beiden sehr jungen Damen Michelle Baran auf Pa-Tyron mit Janina Truant an der Longe  und Lisa Forstmann mit La Luna unter der Longenführung von Jutta Breddermann in Pflicht und Kür sehr ansprechend präsentieren, aber leider nicht das Finale am Sonntag erreichen. Michelle Baran beendete den Wettkampf auf dem 14. und Lisa Forstmann auf dem 18. Platz. Beide konnten tolle Erfahrungen sammeln, die für ihre künftige Einzelkarriere wichtig sein werden.

Beide Seniordamen konnten sich für den abschließenden Wettkampf am Sonntag qualifizieren und traten so im Technikfinale an. Anna Aubaret auf Cool Crischy mit Trainerin Janina Gruska erreichte bei ihrer ersten Meisterschaft im Einzel am Ende den 9.Platz. Das bereits routinierte Team um Sabrina Jäkel auf Pa-Tyron mit Janina Truant an der Longe konnte mit dem Technikprogramm nochmals überzeugen und arbeitete sich auf den dritten Platz vor. Somit erhielt Sabrina Jäkel zum krönenden Abschluss ihrer Einzellaufbahn und der Voltigierkarriere ihres Pferdes Pa-Tyron die Bronzemedaille.

Die M**-Gruppe des VRV Birkenhof Oberhavel erreichte bereits mit einer gelungenen Vorstellung einen guten 2. Platz in der Pflicht. Durch den souverän galoppierenden Kobald, longiert von Martina Mielke, zeigte die Gruppe eine nahezu fehlerfreie Kür und verteidigte ihren zweiten Platz erfolgreich.

Auch die S*-Gruppe des LRV Spandau konnte sich im Prüfungszirkel auf ihr gutes Gruppenpferd Käptn Iglo, vorgestellt von Jana Turowski, verlassen. Nachdem sie nach der Pflicht auf dem 4. Platz lagen, gaben die Voltigiererinnen nochmal alles in der Kür und erreichten somit am Ende den Bronzerang in der Wertung der Seniorteams.

Ebenfalls für eine positive Überraschung konnte das relativ neu formierte Doppel bestehend aus Constanze Schwarz und Tim Andrich sorgen. Auf dem gewohnt gelassenen Cool Crischy (an der Longe: Janina Gruska) konnten die beiden eine schon sehr anspruchsvolle und schön gestaltete Kür präsentieren, die am Ende mit einer silbernen Medaille belohnt wurde.

Insgesamt konnte sich das Team Berlin-Brandenburg sehr gut auf der Norddeutschen Meisterschaft präsentieren. Alle verlebten gemeinsam ein tolles Wochenende in Redefin, was neben der guten Stimmung im BB-Team, an der wunderschönen Anlage und der nahezu perfekten Organisation lag. Hierfür bedanken wir uns bei den Organisatoren aus Mecklenburg-Vorpommern und hoffen in Zukunft noch weitere Turniere in Redefin erleben zu dürfen.

Text: Lisa Schwarz VRG Schäferhof

Zurück