Mut zur Strecke sammelt 425.811 Kilometer für die Schleifenroute und unterstützt mit Aktionstagen die Pink Kids

von

[Pink Ribbon Deutschland] Die Teilnehmenden der gemeinnützigen Initiative Mut zur Strecke haben 2021 425.811 Kilometer symbolisch an die Schleifenroute gespendet. Zudem geht ein guter Teil jedes Teilnehmerbeitrags von Mut zur Strecke als finanzielle Spende an die gemeinnützige Organisation Awareness Deutschland, die hinter Kampagnen wie der Schleifenroute oder den Pink Kids steht. Die Pink Kids erfahren darüber hinaus einen besonderen Support in Form von gemeinsamen Aktionstagen mit Mut zur Strecke.

Mut zur Strecke ist 2020 aus dem Distanzsport – dem Marathon zu Pferd – entstanden. Die gemeinnützige Initiative will motivieren für gemeinsame Ziele, für mehr Bewegung und Zusammenhalt. 2020 haben sich über 1.500 Menschen auf den Weg gemacht und insgesamt unglaubliche 421.165 Kilometer gesammelt, 2021 sind es sogar 425.811 Kilometer für die Schleifenroute geworden.

Christina Kempkes, verantwortlich für die Kommunikation bei der Schleifenroute und den Pink Kids: „Wir freuen uns riesig über den gemeinsamen Ansatz und die Kooperation mit Mut zur Strecke.“ Michaela Wilczek von Mut zur Strecke ergänzt: „Miteinander sind wir noch stärker. Unsere Ideen passen gut zueinander und wir wollen weiterhin jede Menge zusammen bewegen!“

Die Anmeldung für 2022 ist ab Mitte Januar offen – übrigens: Auch Unternehmen können mitmachen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren, sich regelmäßig mehr zu bewegen. www.mutzurstrecke.com

PINK KIDS X PONY
Bei den Pink Kids helfen junge Menschen anderen Jugendlichen, deren Mütter an Brustkrebs erkrankt sind, mit dieser auch für sie schwierigen Situation umzugehen. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Mut zur Strecke können die Pink Kids 2022 in verschiedenen Regionen Deutschlands zu Aktionstagen und Wochenenden einladen, bei denen Jugendliche in Kontakt kommen mit Ponys und Pferden und auf diese Weise eine besondere Auszeit von ihrem Alltag erfahren können. Gemeinsam mit befreundeten StallbesitzerInnen und Pink Ribbon Botschafterinnen sind diese Termine in Planung, bei denen es um einen geschützten Raum und die Begegnung mit dem Tier als Partner geht. www.pink-kids.de

Persönliche Challenge – nicht nur zu Pferd
Bei Mut zur Strecke stellen sich die Teilnehmenden jeweils ihrer ganz persönlichen Herausforderung. Das Ziel ist es, 160 km bis zum Ende des Jahres für sich zu erreichen. Aber natürlich werden auch alle Kilometer darüber hinaus gezählt. Dabei verbindet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor allem eins: der Wille, die Strecke zu meistern. Schritt für Schritt und im eigenen Tempo. Virtuell gehen die Menschen ihren Weg gemeinsam und teilen ihre Erlebnisse und Geschichten. Gezählt werden alle Bewegungen mit Pferden und anderen Huftieren, beim Gassi gehen mit Hunden, auf dem Fahrrad, beim Laufen, Paddeln oder Schwimmen. Die Aktion möchte Mut machen, für die aktuelle Zeit und darüber hinaus. Mut zur Strecke. Mut zum Miteinander. Mut zu Respekt.

Mehr Bewegung auf der Schleifenroute
Auch in diesem Jahr bleibt aufgrund der Corona-Pandemie sicher noch einiges anders: Viele Menschen verzichten auf Auslandurlaube und Freizeitsport in der Natur wird eine willkommene Alternative. Perfekt passt dazu die Brustkrebs-Awareness-Kampagne „Schleifenroute“ von Pink Ribbon Deutschland, die seit etlichen Jahren kostenlose Routenempfehlungen über ganz Deutschland verteilt anbietet. Auf dem Rad, zu Fuß, auf dem Wasser oder mit dem Pferd. Frische Luft und Abstandhalten funktionieren hier ganz von selbst und machen sogar Spaß! Die Routen stehen zum Download, als Ausdruck oder per QR-Code zur Verfügung. Jeder Kilometer, der auf der Schleifenroute zurückgelegt wird, kann auf der Webseite www.schleifenroute.de „gespendet“ werden.

Da regelmäßige Bewegung nachweislich zur Verringerung des Krebsrisikos (bei Brustkrebs um 20 bis zu 30 Prozent) beiträgt, sind alle Menschen eingeladen, aktiv mitzumachen. Eine weitere Zielsetzung lautet, möglichst viele Frauen zu erreichen mit Informationen zum Thema Brustkrebs und den Chancen, die die Früherkennung der Krankheit für eine mögliche Heilung bietet. Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens in Deutschland an Brustkrebs, doch 82 Prozent können geheilt werden – in den meisten Fällen ist die Früherkennung eine entscheidende Voraussetzung hierfür.
www.schleifenroute.de

Zurück