LPBB-Landesvertretungen beim Preis der Besten 2021

von

Am kommenden Wochenende, vom 14. bis 16. Mai 2021, messen sich die Nachwuchstalente beim „Preis der Besten“ in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Voltigieren auf dem Gelände des Bundesleistungszentrums in Warendorf. Die neben den Deutschen Jugendmeisterschaften bedeutendste Nachwuchsveranstaltung in Deutschland bietet den Bundestrainer_innen einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand im Hinblick auf die bevorstehende Saison. Selbstverständlich findet das Turnier unter strengen Vorgaben, ohne Zuschauer_innen und mit vielen Sicherheitsvorkehrungen zur Verhinderung der Verbreitung der Corona-Pandemie statt.

Der Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg wird in der Dressur von Lilly Martinez (Junioren) vertreten. Im Springen gehen Lilli Ladwig und Anna-Lara Tauscher (Children), Charlotte Höing (Junioren) sowie Isabell Grandke, Maren Hoffmann und Anna Jurisch (Junge Reiter) für den LPBB in den Parcours. Liesbeth Fraatz (NK-1) vertritt mit Longenführerin Andrea Harwardt im Einzelvoltigieren Junioren sowie im Pas de Deux mit Finn Gallrein und Longenführer Hendrik Falk den Verband; des Weiteren starten Mathea Schmidt mit Longenführerin Tamina Heinemann im „Preis der Zukunft“ Einzelvoltigieren und Diana Harwardt mit Longenführerin Andrea Harwardt in der Pilotprüfung für Einzelvoltigieren U21.

Wir gratulieren allen Landesvertretenden zu der Würdigung ihrer Leistungen durch Erreichen dieser Startberechtigungen und wünschen ihnen viel Erfolg in Warendorf!

Zurück