Late-Entry EM-Nominierungsturnier vom 17. bis 19. Juli 2020 in Warendorf

von

Paula Franz und Sir Rubin vertraten Berlin-Brandenburg

Für die Nachwuchs-Dressurreiter/innen steht 2020 trotz vieler Veränderungen aufgrund des Coronavirus ein Saisonhöhepunkt an: Vom 9. bis 30. August finden in der Nähe von Budapest die Europameisterschaften der Altersklassen Children, Ponys, Junioren, Junge Reiter und U25 statt. Der Weg zur EM sah in diesem Jahr anders aus als geplant. Der „Preis der Besten“ und das Turnier „Future Champions“ auf dem Hof Kasselmann sind eigentlich die beiden Turniere, bei denen sich die Dressurreiter der Altersklassen U14 bis U21 für ihre Europameisterschaften empfehlen können. Beide Veranstaltungen mussten ausfallen, so dass verschiedene Lehrgänge im Juni sowie das CDI Máriakálkon in Ungarn am letzten Juni-Wochenende als Sichtungen fungiert haben. Aus den Teilnehmern wurden die Paare für den finalen Sichtungstermin vom 17. bis 19. Juli in Warendorf ausgewählt. Bei den Junioren (U18) konnte sich die für das LRF Bülow Neubeeren e.V. startende Paula Franz mit Sir Rubin für das Late-Entry Nominierungsturnier in Warendorf, neben 11 weiteren Reit-Pferd-Paaren, empfehlen. Ein toller Erfolg!

Bedauerlicherweise konnte das Paar aus Schöneiche, aufgrund einer leichten Verletzung des Pferdes, nur die erste Sichtungsprüfung absolvieren. Mit 68,4% auf Rang elf in dieser Prüfung verpasste Paula Franz leider ihre Nominierungschance für eine EM-Teilnahme vom 09. bis 14. August 2020 im ungarischen Pilisjászfalu.

Dennoch gratulieren wir sehr zur Aufnahme in die Longlist der deutschen EM-Anwärter U18 und wünschen Pferd und Reiterin weiterhin viel Erfolg im Sport!

Zurück