Klares "Nein" zur Pferdesteuer in Oberkrämer

von

In der Hauptausschussitzung am 10.02. wurde über den Antrag der Fraktion DIE LINKE eine Vorberatung zum Thema "Beschluss zur Erarbeitung einer Pferdesteuersatzung für das Gemeindegebiet Oberkrämer" geführt. Bei der Öffentlichen Sitzung waren ca. 100 Pferdesportler, darunter die Vize-Präsidentin des LPBB und Anwohnerin der Gemeinde Oberkrämer, Martina Schünemann, anwesend und haben mit sachlichem Verhalten zum positiven Ergebnis des Abends beigetragen. Die Abstimmung für die Empfehlung zur Gemeindevertetungssitzung am 25.2., auf der die über den Antrag entschieden wird, fiel deutlich aus:
1 Ja-Stimme für den Antrag (Günter Franke (Linke), der Ortsvorsteher von Bötzow) zu 8 Nein-Stimmen. Allerdings geht es bei dem Antrag nicht nur um finanzielle Interessen der Gemeinde, sondern auch um die Problematik zwischen Reitern und Anwohnern, die besonders in Bötzow zu vielen Unstimmigkeiten geführt hat. Hier sind die Pferdebesitzer und Reiter gefragt, konstruktive Vorschläge zum friedlichen Miteinander einzubringen.

Zurück