Kita-Kinder mit PS: Auszeichnung für Initiative des LPBB im Rahmen des Zukunftspreises des Berliner Sports 2015

von

Unter dem Beifall von 120 geladenen Gästen verlieh der Landessportbund Berlin am letzten Freitag im Januar im Roten Rathaus den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten ZUKUNFTSPREIS DES BERLINER SPORTS 2015. Der Preis ist ein themenübergreifender Vereinswettbewerb, der jährlich in vier verschiedenen Kategorien ausgeschrieben wird. Mit dem Wettbewerb möchte der Landessportbund Berlin jährlich Berliner Sportvereine auszeichnen, die sich mit besonderem Engagement und außergewöhnlichen Initiativen für den Berliner Sport einsetzen. Mit 60 Projekten und Konzepten, und damit deutlich mehr als im Vorjahr, hatten sich die Vereine und Verbände in diesem Jahr um den Preis beworben. Entsprechend schwer hatte es die Jury um LSB-Präsident Klaus Böger, Sportstaatssekretär Andreas Statzkowski und Hockey-Olympiasiegerin Natascha Keller (Quelle: www.berlin-sport.de). Zehn vorausgewählte Projekte erhielten die Chance, sich dieser Jury mit einer Kurzpräsentation persönlich vorzustellen. Die Initiative „Kita-Kinder mit PS“ des LPBB wurde im Rahmen der Ehrung im Bereich Vereinsentwicklung ausgezeichnet, schaffte es am Ende unter die Top Ten und wurde mit einem Preisgeld von 500,00 € belohnt.

Jedes Kind sollte die Chance haben mindestens einmal Pferde und Ponys live und in Farbe erleben zu dürfen. Mit diesem Ziel vor Augen entstand im LPBB die Initiative „Kita-Kinder mit PS“ zur Förderung von Projekten und Kooperationen zwischen Reitvereinen und Kindertagesstätten. Unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Talenten oder sozialen Hintergründen soll Kindern im Vorschulalter ein niedrigschwelliger Zugang zum Lebewesen Pferd geschaffen werden. Stadtkinder erfahren so ein Stück Natur und Landleben. Die Verantwortlichen in den Vereinen werden hierfür gezielt geschult und erfahren Unterstützung bei der Umsetzung entsprechender Angebote. Weiterhin werden Kitas und Erzieher über Chancen und Möglichkeiten der Arbeit mit Pferden und Ponys informiert und bei Interesse intensiv beraten. Im Rahmen der Initiative wurden die folgenden Maßnahmen in 2015 bereits erfolgreich umgesetzt:

  • Informationsveranstaltung für Trainer.
  • Auf der LPBB Homepage finden sich eine Checkliste für Kooperationen, eine Materialliste, eine Übersicht zu Fördermöglichkeiten, sowie FAQs aus Sicht von  Kitas und Vereinen. (http://www.lpbb.de/index.php/kitakinder-und-pferde.html).
  • Das Pilotprojekt  „Ponywoche“ der Kita an der Wichernstraße und  dem Reitprojekt IRA wurde begleitet und dokumentiert.  
  • Ein Lehrgang „Kinderreitunterricht“ für lizensierte Trainer aus Berlin und Brandenburger Vereinen wurde im Juni 2015 angeboten.

Aktuell läuft außerdem die Ausschreibung zur „Bewegungs-Box für Vereine“. Die Box beinhaltet ein Starterpaket mit verschiedenen Materialien zur Gestaltung vielseitiger Bewegungsangebote mit dem Pferd. Von der Gymnastikmatte über Bälle und Springseil bis hin zu Arbeitshilfen ist alles dabei.  

Weitere Infos zur Initiative und zur Jugendarbeit im LPBB gibt es am 13. März beim Landesjugendtag 2016 im Reiterhaus.

Ansprechpartnerin in der LPBB-Geschäftsstelle: Lisa Bolte, bolte@lpbb.de, Tel.: 030 300 922 11

Nicole Schwarz und Lisa Bolte vom LPBB konnten den Präsidenten des LSB Klaus Böger von ihrer Initiative überzeugen. Foto: Wille

Zurück