Integration mit Pferden: Noch Fördergelder verfügbar

von

Reitvereine können Zuschüsse für Projekte rund um Flüchtlingsarbeit beantragen

[fn-press/Jaqueline Kaldewey] Menschlichkeit und soziales Engagement werden hier groß geschrieben: Das Förderprojekt „Integration mit Pferden“ der Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) unterstützt Reitvereine, die Aktionen oder längerfristige Maßnahmen zur Integration mit und für Flüchtlinge planen. Für dieses Jahr sind noch Fördergelder verfügbar.

 

Die Teilnahme an diesem Projekt bietet Reitvereinen die Möglichkeit, Gutes für Pferd und Mensch zu tun. Zugleich können sie davon profitieren, indem sie einen Zuschuss in Höhe von bis zu 500 Euro bei der FN beantragen. Grundvoraussetzung für das Förderprojekt „Integration mit Pferden“ ist, dass eine Aktion mit und für Flüchtlinge sach- und fachgerecht durchgeführt und nach Abschluss ein kurzer Bericht mit digitalen Fotos vorgelegt wird. Es kann sich sowohl um ein einmaliges, als auch um ein langfristiges Projekt handeln.

 

Einige Reitvereine haben dieses Jahr bereits Flüchtlinge mit Hilfe von Pferden in die Gesellschaft integriert. Durch die Begegnungen mit Pferden und Ponys bieten Reitvereine Flüchtlingen eine Auszeit vom Alltag und bescheren ihnen einen unvergesslichen Tag auf dem Pferderücken. Zudem zeigt das Projekt, dass Pferde Menschen glücklich machen – egal welches Alter sie haben oder welcher Herkunft sie sind. Bisher waren die Ideen vielfältig, um den geflüchteten Menschen einen schönen Tag zusammen mit Pferden und Ponys zu bereiten. Von Tagen der offenen Tür und Reitworkshops bis hin zu einem Pferdemusical reichten die Aktionen der einzelnen Reitvereine. Jetzt in der Herbst- und Wintersaison bietet es sich an, beispielsweise Weihnachtsfeiern mit Pferd oder ein Adventsreiten zu veranstalten und sich hierfür noch eine Förderung zu sichern.

Zurück