19. Bundesberufswettbewerb der Auszubildenden im Beruf Pferdewirt vom 21.-22. November 2019 in Warendorf

von

Platz 1 für Gabriel Lucano (Einzelwertung "Zucht") und Platz 3 für Berlin-Brandenburg (Mannschaftswertung)

Bei den „Deutschen Meisterschaften“ der Pferdewirte-Azubis überzeugte Gabriel Lucano: Mit einer Note von 8,5 ist er der Einzelsieger des Bundesberufswettbewerbs 2019 in der Fachrichtung "Zucht"! In der Mannschaftswertung traten beim 19. Bundesberufswettbewerb (BBWB) elf Mannschaften mit 33 angehenden Pferdewirten der Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ sowie „Pferdezucht“ in der Deutschen Reitschule in Warendorf an. Franziska Früh („Haltung und Service“), Silas Prokisch („Haltung und Service“) und Gabriel Lucano („Zucht“) erreichten mit Mannschaftsführer Jörg Ladwig Platz 3. Der LPBB gratuliert herzlich!

Update: Alle Ergebnisse in der Übersicht sowie den News-Beitrag der FN zum Wettbewerb finden Sie hier. Ein Video von Gabriel Lucano beim Vormustern im Wettbewerb finden Sie in diesem Facebook-Beitrag der LPBB-Facebook-Seite.

 
Grundlegende Informationen zum Wettbewerb:
[fn-press] Der Bundesberufswettbewerb besteht aus mehreren Teilprüfungen. Die Azubis der Fachrichtung „Pferdehaltung und Service“ stellen sich zunächst einer Dressurprüfung auf A-Niveau, während die angehenden Pferdewirte „Zucht“ ein Pferd auf der Dreiecksbahn vormustern. Es folgt für alle Azubis die Teilprüfung Pferdebeurteilung und am zweiten Prüfungstag eine Präsentation eines zugelosten praxisnahen Themas (z.B. Fütterung, Tierschutz oder Weidemanagement), welche mit dreifacher Gewichtung in die Gesamtwertung eingeht. Nach diesen drei Prüfungsteilen steht die Mannschaftswertung fest. Die drei besten Teilnehmer jeder Fachrichtung ziehen zudem ins Einzelfinale ein. Der Bundesberufswettbewerb ist wie eingangs erwähnt eine Art „Deutsche Meisterschaft der Auszubildenden“ und damit auch der Ausbilder, da der Wettbewerb ihre Lehr- und Ausbilderfähigkeiten widerspiegelt. Die Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ wird alle zwei Jahre im Wechsel mit den Fachrichtungen „Pferdehaltung und Service“ und „Pferdezucht“ ausgetragen.

Zurück