Haltungswettbewerb: „Unser Stall soll besser werden“ 2021

von

Innovative Stallbaumaßnahmen und Haltungskonzepte werden gesucht – Bewerbungsschluss: 31. Mai 2021


Zum 28. Mal prämieren die Persönlichen Mitglieder der FN und das Fachmagazin Reiter Revue International Deutschlands innovative Haltungskonzepte im bundesweiten Wettbewerb „Unser Stall soll besser werden“. Das Projekt zeichnet Betriebe aus, die ein innovatives Stallkonzept entwickelt haben, welches den Bedürfnissen des Pferdes nach Licht, Luft, Bewegung und Sozialkontakt gerecht wird. Stallbesitzer und Vereine können sich ab heute bis zum 31. Mai 2021 bewerben. Auf die Teilnehmer_innen warten neben der imageträchtigen Auszeichnung Wertgutscheine in Höhe von 3.000 Euro von den Partner Höveler und Großewinkelmann und zusätzlich, vergeben durch die Persönlichen Mitglieder, ein Preisgeld in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

Bewerben können sich alle Betriebe, die mindestens seit einem Jahr einen Stall mit mehr als zehn Pferden betreiben, diesen neu gebaut oder renoviert haben. Das Projekt umfasst alle Maßnahmen – egal ob umgebaut, neu gebaut oder saniert. Stallbesitzer_innen oder Vereine, die nur einen Teil ihrer Ställe saniert haben, können demnach ebenfalls am Wettbewerb teilnehmen. Beurteilt wird dabei nur das Teilkonzept und nicht die Gesamtanlage. Die Jury achtet darauf, ob die Betriebe überwiegend den „Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltung und Tierschutzgesichtspunkten“ (BMEL 2009) entsprechen. Darüber hinaus werden die Bedürfnisse des Pferdes auf Grundlage der „Orientierungshilfen für Bau und Modernisierung“ (Gerlinde Hoffmann 2019) geprüft. Diese Betriebe werden von der Jury vor Ort begutachtet. Die Gewinnerbetriebe werden Mitte August auf den Bundeschampionaten in Warendorf ausgezeichnet.

Zur Bewerbung geht es hier.

Zurück