Gold für Voltigierduo Diana Harwardt/Julian Kögl bei der EM in Le Mans

von

„Gold für Deutschland!“ hieß es bei den Doppelvoltigierern am vergangenen Wochenende im französischen Le Mans. Mit ihrer Kür zur Musik des Films „Wenn Träume fliegen lernen - Finding Neverland“ setzte sich das deutsche Duo Diana Harwardt und Julian Kögl (beide RV Integration), mit Abstand vom übrigen Starterfeld der insgesamt acht Paare ab. Vorgestellt wurden die beiden auf dem elfjährigen Oldenburger Longinus mit Hendrik Falk als Longenführer. Auf dem Silberrang landeten die spanischen Schwestern Layla Ann und Luca Mae Fraser. Die Bronzemedaille sicherten sich Clara Köpke und Lara Maurer aus Österreich.

Zurück