FEI-Awards 2021: Jetzt abstimmen!

von

[fn-press/Uta Helkenberg] Auch in diesem besonderen Jahr zeichnet der Weltreiterverband FEI wieder Persönlichkeiten des Pferdesports für ihre besonderen Leistungen aus. Wer am Ende den FEI Award erhält, darüber kann die weltweite Pferdesport-Gemeinschaft mitentscheiden. Zur Wahl stehen jeweils vier Kandidaten in fünf Kategorien, unter ihnen die deutschen Olympiasiegerinnen Jessica von Bredow-Werndl (Dressur) und Julia Krajewski (Vielseitigkeit) sowie die Junioren-Doppeleuropameisterin Greta Busacker (Vielseitigkeit). Noch bis zum 17. Oktober kann abgestimmt werden.

Die beiden deutschen Olympiasiegerinnen Jessica von Bredow-Werndl und Julia Krajewski treten in der Kategorie Peden Bloodstock FEI Best Athlete gegen den schwedischen Springreiter Peder Fredricson und Para-Reiter Sir Lee Pearson aus Großbritannien an. Die Auszeichnung ist eine Hommage an denjenigen Pferdesportler, der im vergangenen Jahr außergewöhnliche Fähigkeiten bewiesen und den Sport auf ein neues Niveau gehoben hat.

In der Kategorie Longines FEI Rising Star, die Pferdesportler zwischen 14 und 21 Jahren auszeichnet, die sich durch außergewöhnliches sportliches Talent und Engagement auszeichnen, stehen neben Greta Busacker auch zwei Niederländer, der 15-jährige Voltigierer Sam Dos Santos und der 20-jährige Dressurreiter Marten Luiten, sowie der 14-jährige mexikanische Springreiter Jimena Carrillo Watanabe zur Auswahl. Im Falle eines Sieges folgt Greta Busacker ihrer Mutter Ingrid Klimke nach, die im vergangenen Jahr den FEI Award in der Kategorie Best Athlete gewinnen konnte.

Weitere Kategorien sind der Cavalor FEI Best Groom Award für den Helden hinter den Kulissen, der für die bestmögliche Versorgung der von ihm betreuten Pferde sorgt, der FEI Against all Odds Award für eine inspirierende Persönlichkeit, die ihre reiterlichen Ambitionen trotz und dabei Herausforderungen und Hindernisse überwunden hat sowie der FEI Solidarity Award für ein Projekt, eine Person oder Organisation, die ihre Fähigkeiten, ihr Engagement und ihre Energie dafür eingesetzt hat, den Pferdesport weiterzuentwickeln.

Gewählt wird in drei Schritten: Aufgrund von internen Vorschlägen aus der FEI-Familie werden jeweils vier Kandidaten von der FEU in die engere Wahl gezogen und zur öffentlichen Abstimmung vorgelegt. Das Ergebnis daraus zählt zu jeweils 50 Prozent, die übrigen 50 Prozent der Stimmen kommen von einer Jury.

Die vollständige Liste der Nominierten sowie das Abstimmungsformular sind hier zu finden: https://www.fei.org/stories/fei-awards/fei-awards-2021-voting-open

Zurück