DJM Vielseitigkeit vom 21.-24.06.2018 in Luhmühlen

von

Gelungener Einstieg für Lena Pede und Stella-Madeleine Marxer bei den Junioren

Nach dem grandiosen Abschluss ihrer Ponyzeit im letzten Jahr als Deutsche Meisterin der Vielseitigkeits-Ponyreiter gelang Lena Pede mit ihrem Pferd DSP Lordanus ein reibungsloser Übergang in die Altersklasse der Junioren mit einer Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften.

Nach der Dressur mit nur 33,9 Minuspunkten und einem guten Geländeritt (3,6 Minuspunkte) rangierte Lena noch im Mittelfeld. Konnte sich dann aber im Springen mit einer schnellen Nullrunde auf Platz 13 (37,5 Punkte) von insgesamt 51 Reitern vorkämpfen.

Stella-Madeleine Marxer ging an diesem Wochenende das erste Mal bei einer Deutschen Meisterschaft für Berlin-Brandenburg an den Start. Bei ihr verlief die Dressur (43,4 Minuspunkte; Rang 50) noch mit ein paar Fehlern, aber im Gelände konnte die erst 15-Jährige mit ihrem Pferd Halston Cuthbert punkten. Mit einem fehlerfreien Ritt und genau in der Zeit rückte sie auf Platz 34 vor. Im abschließenden Springen, mit lediglich 4 Fehlerpunkten, konnte sie nochmal einige Plätze gut machen und sich so auf Rang 28 (47,4 Punkte) in der Gesamtwertung setzen.

Beide Sonderehrenpreise des Veranstalters gingen in diesem Jahr nach Berlin-Brandenburg:

Lena erhielt für die Präsentation ihres Pferdes DSP Lordanus den Sonderehrenpreis für das „best herausgebrachteste Pferd“ bei der Verfassungsprüfung.

Und Stella bekam den Ehrenpreis für die „jüngste Teilnehmerin in der DJM-Wertung“.

 

Die Glückwünsche dafür gehen an die Teilnehmer, deren Eltern und den Landestrainer Bernhard Pede!

Zurück