Deutsches Spring- und Dressur-Derby vom 29.05.-02.06.2019 in Hamburg Klein Flottbek

von

Platz zehn für Jan Peters und Kokolores beim 90. Deutschen Spring-Derby

Die Berlin-Brandenburger Derbyspezialisten Jan Peters und Kokolores konnten ihre Vorjahresleistung beim Deutschen Spring-Derby in Hamburg mit acht FP im Final-Umlauf und der Platzierung auf Rang zehn in diesem Jahr komplett wiederholen. Nach einer guten vorherigen Platzierung des Paares aus Baitz mit einem fehlerfreien Ritt an 18. Stelle in der 1. Derby-Qualifikation kann man durchaus von einem gelungenen und erfolgreichen Derbystart 2019 für Jan Peters sprechen. Der zweite und ebenfalls mehrfache und erfolgreiche Derbyteilnehmer des LPBB Max-Hilmar Borchert sicherte sich mit Cent-blue in der 2. Derby-Qualifikation mit nur vier FP den elften Platz. Mit seiner Erfolgsstute Catherina H belegte der Profireiter aus Menz nach fehlerfreiem Ritt Platz zwei im Eröffnungsspringen der CSI4*-Classic-Tour. Die Derby-Amateurreiterin Kimberley Alexandra Gibson platzierte ihre Stute Dree Boeken’s Diarados Roeschen in der CSI-Amateur-Trophy über 1,40 m Höhe fehlerfrei auf Rang fünf und sicherte sich nochmals fehlerfrei im abschließenden Amateur-Derby über die gleiche Hindernishöhe, nach Platz drei im Vorjahr, in diesem Jahr den zweiten Rang.
Wir gratulieren zu diesen Erfolgen ganz herzlich!

Gleich drei Pony-Kaderreiterinnen des LPBB erhielten in diesem Jahr eine Startgenehmigung der Bundestrainerin für das Deutsche Pony-Derby Dressur. Die durchaus ansprechenden sportlichen Leistungen von Mia Charlotte Bachus mit Gina-Lisa, Kelly-Ann Klenk mit Mister Dornik und Pheline Wallenhauer mit Tobi in den zwei Qualifikationsprüfungen auf FEI-Niveau reichten jedoch für eine Platzierung in diesem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld leider nicht aus.  

Zurück