Deutsche Jugendmeisterschaften Dressur und Springen vom 15.-17. August 2014 in Zeiskam/RPF

von

In Auswertung der letzten Sichtung anlässlich der Landesmeisterschaften in Neustadt (Dosse) wurden bei den Ponyreitern Dressur Annina Kuschel mit Dear Little Yellow nominiert, Lea Nehls mit DSP De Long war als D/C-Kader gesetztes Paar. Bei den Junioren Dressur gingen nach Nominierung durch Landestrainer Michael Konzag Julia Giner mit Wytens sowie Lily Bendig mit Lord of the Dance an den Start. Für die Jungen Reiter Dressur gab es keine Nominierung, genauso wie bei den Ponyreitern Springen.

Bei den Children Springen vertraten Anna Jurisch mit Legende und Julia Kuschel mit Blue Sky VE den LPBB. Die Junioren-Tour wurde mit Laura Strehmel und DSP Lucie (als C-Kader gesetzt), Toni Eckardt mit Lukas und Sammy Przestacki mit Contino besetzt. Als Junge Reiterin Springen erhielt Jessica Freye mit Beaujolais du Ruet die DJM-Startgenehmigung von Landestrainer Bernd Peters. 

Mit Equipechefin Juliane Schulz sowie den jeweiligen Landestrainern reisten alle nominierten Paare vollständig im 700 km entfernten Zeiskam an.

Einen hoffnungsvollen Auftakt lieferten Laura Strehmel und DSP Lucie mit zwei fehlerfreien Runden, einem  Sieg in der ersten Wertungsprüfung (Zeit S*) sowie Platz sieben in der zweiten Wertung (F/Z S*). Damit war das Neustädter Paar zunächst einmal in die Führungsposition ihrer Altersklasse geritten. Eine bittere Enttäuschung folgte allerdings am Morgen vor dem Finale aufgrund einer festgestellten Verletzung von Lucie und der damit erforderlichen vorzeitigen Beendigung ihrer DJM-Teilnahme und das Abrutschen auf Rang 34 in der DJM-Wertung. Meisterschafts-Neuling Toni Eckardt (Wehnsdorf) konnte seinen Lukas in der 1.WP an 16. Stelle der 65 Starter platzieren, musste in der zweiten Wertung jedoch drei Abwürfe hinnehmen und verpasste somit den Einzug ins Finale am Sonntag. Letztlich beendeten beide ihre Teilnahme auf Rang 38 der DJM-Wertung. Ähnlich erging es Sammy Przestacki (Dallgow) mit Contino, die am Ende Rang 51 der Gesamtwertung erreichte.

Bei den Children Anna Jurisch und Julia Kuschel fehlte es letztlich an etwas Glück, um im vorderen Ranking zu landen. Mit 4,5 und 8 FP für Anna Jurisch mit Legende in den beiden WP verblieb Rang 28 von 42 im DJM-Ranking für das Paar aus Bergholz-Rehbrücke. Julia Kuschel (RC Groß Kölzig) erreichte dort Rang 38. Die bei den Jungen Reitern startende Jessica Freye musste in der 1.WP leider aufgeben und beendete vorzeitig ihre weitere Teilnahme. 

Die Mannschafts-Europameisterin Lea Nehls war zunächst mit ihrem DSP De Long in den ersten beiden WP mit 72,7 bzw. 72,8% und jeweils Platz drei deutlich auf Medaillenkurs. Doch Platz 11 in der Finalprüfung mit 68,8% zerschlug am Ende diese Hoffnung und ließ das Erfolgspaar vom RV Eichkamp Berlin in der Gesamtwertung der 41 Teilnehmer auf Rang acht zurückfallen. DJM-Debütantin Annina Kuschel konnte ihre Form in der 1.WP mit 66% (29.) auf 67,6% in der 2.WP (26.) steigern und beendete die Gesamtwertung auf Rang 28.

Die Junioren Julia Giner und Lily Bendig erreichten in den ersten beiden WP ansprechende Ergebnisse zwischen 64,6 und 66,6%. Die DJM-Gesamtwertung innerhalb der 45 Teilnehmerpaare beschlossen beide auf den Rängen 25 und 33.   

Zurück