Deutsche Amateur-Meisterschaften (DAM) Dressur und Springen sowie Deutsches Amateur-Championat (DAC) Springen vom 25. bis 27. September 2020 in Münster-Handorf

von

Evi Tilger und Casablanca erreichen Platz 8 im Deutschen Amateur-Championat Springen

Am vergangenen Wochenende fanden im Westfälischen Pferdezentrum in Münster-Handorf die vierte Auflage der Deutschen Amateur-Meisterschaften (DAM) Dressur und Springen sowie die Premiere des Deutschen Amateur-Championat (DAC) Springen statt. Der LPBB wurde von fünf Reiterinnen/Reitern vertreten.

Beim erstmalig ausgetragenen Deutschen Amateur-Championat Springen auf M-Niveau blieben Evi Tilger und Casablanca in allen Runden fehlerfrei. Damit erreichten sie nicht nur Platz 3 in der 1. WP und Platz 9 in der 3. WP, sondern konnten sich in der DAC-Gesamtwertung der 28 Teilnehmenden Platz 8 sichern, wozu der LPBB herzlich gratuliert.

In der ersten Wertungsprüfung der Deutschen Amateur-Meisterschaften Springen auf S-Niveau mussten Synke Lahr und Ares RZ 4 FP und damit Rang 19 sowie Anne Scherer und Charlie 12 FP und Rang 40 unter den 48 Teilnehmenden hinnehmen. Deutlich erfreulicher verlief für beide die 2. WP, in der Synke Lahr Platz 3 und Anne Scherer Platz 11 erreichen konnten und damit ins Finale einzogen. Synke Lahr und Ares RZ beendeten ihre DAM-Teilnahme auf Rang 17 im Gesamtklassement, Anne Scherer und die Stute Charlie auf Rang 27. Für den dritten LPBB-Vertreter in dieser Meisterschaft, Hannes Peterson mit Calea, endete die DAM-Teilnahme nach den ersten beiden WP auf Rang 44 der Gesamtwertung.

Im Viereck wurde der LPBB von Julia Sachs und Sam vertreten, die mit 66,27 Prozent in einem leistungsmäßig sehr dicht beieinander liegenden Starterfeld auf Rang 18 den Finaleinzug leider verpassten und ihre DAM-Teilnahme auf Rang 20 der 39 Teilnehmenden beendeten.

Alle Ergebnisse im Detail finden Sie hier.

Zurück