Detlef Schwolow mit Gustav-Rau-Medaille in Gold ausgezeichnet

von

[fn-press/Uta Helkenberg] Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) hat im Rahmen ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung in Fulda herausragende Persönlichkeiten aus Pferdesport und -zucht für ihre Verdienste ausgezeichnet und sich für das große Engagement bedankt. Mit der höchsten Auszeichnung der FN im Bereich Pferdezucht, der Gustav-Rau-Medaille in Gold, wurde Detlef Schwolow ausgezeichnet.

Detlef Schwolow, seit 2009 Mitglied des Vorstands Zucht der FN, war zunächst Leiter des traditionsreichen Trabergestüts Lindenhof in Templin, bevor er sich parallel dazu einen privaten landwirtschaftlichen Pensions- und Reitbetrieb in seiner Heimat Dallgow aufbaute. Bis heute betreibt er eine erfolgreiche Ponyzucht mit eigener Hengststation und ist aktuell Züchter von 172 eingetragene, erfolgreichen Ponys. 2003 stellte er sowohl den Bundeschampion bei den Spring- wie auch den Vielseitigkeitsponys und darüber hinaus den Bundessieger Sportponys bei der Grünen Woche in Berlin. Seit der Neugründung des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg im Jahr 1991 war er sowohl im Vorstand seines Zuchtvereines Havelland als auch im Vorstand des Verbandes aktiv für die Ponyzucht tätig. Bei der Verschmelzung zum Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt 2007 nahm er bis 2019 die Position des stellvertretenden Vorsitzenden ein und leitete die Geschicke im Ponybereich. Er ist dabei einer der wichtigsten Motoren und Motivatoren des Verbandes, sowohl im Hinblick auf die Zucht als auch den Sport. Detlef Schwolow ist außerdem Mitglied der Körkommission und der Bewertungskommission Stuten sowie Initiator und Unterstützer der Jungzüchterarbeit. Er ist außerdem Gründungsmitglied des Rasseparlaments Deutsches Reitpony und seit 2009 stellvertretender Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Pony- und Kleinpferdezüchter (AGP). Seit 2017 begleitet er außerdem mit viel Ehrgeiz die Geschicke der AGS als Stellvertretender Vorsitzender für den Ponybereich. Detlef Schwolow trat in Fulda nicht zur Wiederwahl an.

Die vollständige Meldung der FN zu allen Ehrungen und Auszeichnungen im Rahmen der FN-Tagung finden Sie hier.

Zurück