CSIOChJY vom 24. bis 28. April 2019 in Zduchovice (CZE)

von

24 internationale Platzierungen für Berlin-Brandenburger Reiterinnen

Mit einer Startgenehmigung des Bundestrainers reisten die Berlin-Brandenburger Jugend-Kaderreiterinnen Paula Fischer, Isabelle Grandke, Charlotte Höing, Anna Jurisch und Johanna Zander-Keil zum offiziellen internationalen Jugendspringturnier (CSIO) im tschechischen Zduchovice. In der Childrenklasse brachte Paula Fischer gleich zwei Pferde an den Start. Mit Schmuckstück erritt Paula Fischer in der Kleinen Children-Tour die Plätze drei (0FP), sechs (4FP) und abschließend, nach einziger fehlerfreier Runde im Stechen, den Sieg im Grand Prix. Ihr zweites Pferd Curtis punktete in der großen (offiziellen) Children-Tour mit einem 12. (0FP), sechsten (0FP) und einem hervorragenden achten Platz im abschließenden offiziellen Children Grand Prix (4FP i.U.). Isabelle Grandke, die insgesamt vier Pferde an den Start brachte, sicherte sich mit Cleonia und 4FP in einem 1,30m Junioren-Springen Platz 12. In dieser Prüfung gelang der Reiterin vom RC Neuhäsen zudem mit Luna nach fehlerfreiem Ritt sogar Platz zwei. Mit Luna und einer weiteren Nullrunde gab es für Isabelle Grandtke ein weiteres Mal eine Platzierung  an achter und im Grand Prix an zweiter Position (0FP i.St.). Mit Quukske Z gelang in den zwei 1,35m-Springen der offiziellen Junioren-Tour nochmal jeweils ein neunter Platz. Charlotte Höing knüpfte nach Beendigung ihrer Childrenzeit nun mit ihren Pferden Caboom und Calato sehr erfolgreich in der Juniorenklasse an. Im 1,35m hohen Junioren-Springen glänzte sie mit Caboom nach fehlerfreier Runde und Platz sechs, ebenso fehlerfrei mit Calato auf Platz fünf im 1,30m Springen der offiziellen Junioren-Tour. Anna Jurisch, die mit Questo Vincitore und Bernstein R angereist war, spielte ihre Routine voll aus. Mit jeweiligen Nullrunden platzierte sie Questo Vincitore an sechster Stelle, blieb Doppelnull im beiden Umläufen des Nationenpreises und ebenso im Grand Prix mit Stechen (Platz fünf). Bernstein R wurde elfter mit 4FP im 1,30m Junioren-Springen und siebenter im Junioren-Grand Prix mit 4FP im Umlauf. Johanna Zander-Keil startete drei ihrer aktuellen Turnierpferde und platzierte Barco an fünfter Position im 1,35m Junioren-Springen, Finn an siebenter Stelle im 1,30m-Springen (0FP) und Platz 12 mit 4FP über einen 1,30m hohen Junioren-Kurs. Im 1,35m Junioren-Grand Prix gelang der Reiterin mit ihrem Pferd Atze nochmal ein hervorragender achter Platz.

Besonders beachtlich für die Landesvertretung BB unter der Leitung von Bernd Peters als Landestrainer war jedoch der Nationenpreiseinsatz und die Ergebnisse unserer Reiterinnen. Anna Jurisch wurde mit Questo Vincitore vom Bundestrainer Peter Teeuwen für das Germany-Team I nominiert und sicherte diesem mit zwei Nullrunden und insgesamt fehlerfreiem Teamergebnis den Nationenpreissieg. Im Germany-Team II starteten Isabelle Grandtke mit Quukske Z, Charlotte Höing mit Caboom und Johanna Zander-Keil mit Barco. Ohne eine Streichergebnis gelang dieser einzig aus BB-Reitern zusammengesetzten deutschen Mannschaft mit 24 FP ein beachtlicher vierter Rang. Neun Junioren-Teams traten im Nationenpreis an.

Allen Reiterinnen gratulieren wir sehr herzlich zu ihren Erfolgen.

Ein besonderer Dank gilt den mitgereisten Eltern, Trainern und dem Equipechef Bernd Peters.

Zurück