CSIOCh mit Nationenpreis vom 03.-06.05.2018 in Fontainebleau

von

Charlotte Höing gewinnt mit deutschem Team den Children-Nationenpreis

Mit einem Gesamtergebnis von acht Strafpunkten setzten sich die deutschen Childrenreiter gegen neun weitere U14-Mannschaften im Nationenpreis des CSIOCh in Fontainebleau durch, gefolgt von den Niederlanden und Großbritannien auf den Plätzen zwei und drei. Das beste Ergebnis fürs deutsche Team erzielte Schlussreiterin Chiara Reyer (Westerkappeln), der mit Cederic zwei fehlerfreie Runden gelangen. Aber auch Charlotte Höing (Großbeeren) mit Bajala (4/4), Tjade Carstensen (Sollwitt) mit Zürich (4/0) und Mick Haunhorst (Hagen) mit Conquest (4/0) demonstrieren, dass ihnen der Platz in Fontainebleau, Austragungsort der diesjährigen Europameisterschaften, liegt.

Mit ihrem Zweitpferd Fixit ritt die BB Bundeskaderreiterin Charlotte Höing in der Kleinen Tour, jeweils fehlerfrei, zu drei weiteren Platzierungen an fünfter, siebter und 12. Position. Im abschließenden Großen Preis der Childrenreiter erreichte Charlotte Höing mit Bajala und lediglich einem Hindernisfehler einen hervorragenden 25. Rang unter einer internationalen Topbesetzung mit 69 Startern.

Unsere große Anerkennung und der Glückwunsch gilt Charlotte Höing!

Zurück