Codierungsaktion: Polizei reagiert auf Sattelklau

von

Der Pferdesattel-Klau geht um in Brandenburg. Nachdem in der Potsdamer Region binnen kürzester Zeit vier Reiterhöfe geplündert worden sind, hat die Präventionsabteilung der Polizeiinspektion Potsdam eine Codierungsaktion von Sätteln gestartet.

Teltow. Innerhalb kürzester Zeit sind in Potsdam und dem Umland vier Reiterhöfe von Dieben ausgeraubt worden. Unbekannte Täter haben offenbar ganz gezielt in Nudow, Schenkenhorst, Potsdam und Teltow-Ruhlsdorf die jeweiligen Sattelkammern aufgebrochen und die zum Teil sehr hochwertigen Sättel mit Zaumzeug gestohlen. Es ist ein Gesamtschaden von mehr als 200 000 Euro entstanden. Besonders hart hatte es den Potsdamer Reitverein getroffen, der auf einen Schlag alle seine 26 Schulpferdesättel verloren hat. Die meisten der Vereinsmitglieder sind Kinder und Jugendliche. Der Verein kann sich ohnehin nur gebrauchte Sattel leisten. Nach der Plünderung der Sattelkammer konnte sich der Verein über eine Welle der Hilfsbereitschaft freuen.

Zwar ist noch keine Soko „Sattel“ bei der Polizei gebildet worden, aber das Sachgebiet Prävention der Polizeiinspektion Potsdam hat am vergangenen Freitag eine Codierungsaktion für Pferdesättel durchgeführt. Bereits das Landeskriminalamt hatte Pferdesportlern geraten, ihre Sättel mit einer Prägenummer oder künstlicher DNA zu versehen. Gefundenes Diebesgut kann damit besser zugeordnet werden. Da Brandenburgs Polizei über ein solches Codierungsgerät verfügt, seien in Absprache mit den Reiterhöfen Codierungen vor Ort möglich.

Auf Facebook gibt es eine Initiative mit dem Namen „Stoppt den Sattelklau“. Dort wurden Einbrüche unter anderem in Rüdersdorf und Altlandsberg (Märkisch-Oderland) sowie Bestensee (Dahme-Spreewald) gemeldet.

Text: Claudia Krause, Märkische Allgemeine Zeitung

 

Um die Identifizierung eines gestohlenen Sattels zu erleichtern, bietet auch das Reitsport-Center Hoffschild die Möglichkeit, diesen für den Fall der Fälle mit einer individuellen, verschlüsselten Kennzeichnung zu versehen. Das Codieren des Sattels und Ausstellen eines Sattelpasses kostet €10 pro Sattel, um eine telefonische Terminvereinbarung vorab wird gebeten.

Kontakt:
Hohenzollerndamm 34
10713 Berlin
Telefon: 030/323 70 51

Zurück