Bernhard Stubbe verstorben

von

…† Wir trauern …†

Bernhard Stubbe

* 11.03.1952    …† 17.11.2016

Im Alter von 64 Jahren verstarb in Folge einer kurzen und schweren Erkrankung Bernhard Stubbe. Seine verschiedenen Qualifikationen im Fahrsport, seit 1983 als Fahrwart und Trainer, später als Turnierrichter bis zur schweren Klasse und als Parcourschef auf Deutschem Meisterschafts- und internationalem Niveau, machten Bernhard Stubbe zu einem allseits gefragten Fahrsportexperten.  Als Mentor für Turnierfachleute „Fahren“ und Gutachter der Deutschen Richtervereinigung prägte er die heutige Ausbildung und Entwicklung im Fahrsport durch seine vielfältige Gremienarbeit, u.a. in regelmäßigen Expertengruppen der FN, entscheidend mit.

Für seine Verdienste im Fahrsport in Berlin-Brandenburg, für sein unermüdliches Engagement in den ehrenamtlichen Funktionen als langjähriger Vorsitzender des Fachbeirates Fahren sowie als Mitglied im Vorstand der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Berlin-Brandenburg erhielt Bernhard Stubbe die Ehrennadeln des LPBB zunächst in Bronze (1999) und Silber (2002). Anlässlich seines 60. Geburtstages wurde er 2012 mit „Gold“ ausgezeichnet. Der Trainer und Funktionär hinterlässt eine nur schwer zu schließende Lücke.

Der Freund und Begleiter Bernhard Stubbe bleibt unvergessen.

Sein engagiertes Wirken im Pferdesport gilt es in seinem Sinne fortzusetzen.

In stillem Gedenken

Landesverband Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V.

Zurück