Berlin-Brandenburg zu Gast in Aachen: DJM Dressur, Springen und Voltigieren vom 07.-10.09.2017

von

Mit einer erfreulichen vorderen Platzierung bei den Jungen Reitern im Springen überzeugte die aktuelle BB-Landesmeisterschafts-Zweite der Damen vom RFV HLG Neustadt, Friederike Eggersmann und sicherte sich mit ihrer Stute Calotta am Ende einen hervorragenden fünften Platz in der Gesamtwertung der diesjährigen Deutschen Meisterschaft in ihrer Altersklasse – und das mit ihrem ersten S***-Start überhaupt! Auch die bereits routinierte DJM-Reiterin, derzeit Bundeswehrsportschülerin in Warendorf, Laura Strehmel, ebenfalls RFV Neustadt, konnte sich in der 1. Wertungsprüfung (WP) an 12. Stelle platzieren und sich über Rang 23 in der Gesamtwertung mit Arctos freuen, trotz der damit denkbar knapp verfehlten Finalteilnahme der besten 20 Reiter.

Bei den Children gingen die nominierten Paare Sophia Neumann Barnsley mit Lady Rose, Isabell Krug mit Get up and fly und die Bundeskaderreiterin Charlotte Höing mit Bajala für den LPBB an den Start. Die erste Wertungsprüfung der Kl.M* beendeten die Teilnehmerinnen mit 0 (Sophia Neumann Barnsley, Platz 12) bzw. 4 (Isabell Krug, Rang 24) bzw. 8 FP (Charlotte Höing, Rang 34) bei insgesamt 40 Startern. Für das Finale der 22 besten dieser Altersklasse konnte sich in der 2.WP leider keine der Reiterinnen qualifizieren.

Einen nicht ganz glücklichen Auftakt in der 1.WP musste die Juniorin Isabelle Grandke mit Luna hinnehmen und geriet durch Rang 38 in dieser Prüfung in eine schwierige Ausgangsposition. Deutlich besser gelang die 2.WP, eine S*-Prüfung, die sie mit 4 FP als erste Reserve auf Rang 22 beendete und sich damit auch einen Platz im Finale der besten 32 Paare sicherte. Den ersten Umlauf des Finales auf S**-Niveau, eine Premiere für Isabell, beendete sie dann mit 8 FP, Luna sei „über sich hinausgewachsen“. Zur Schonung des Pferdes entschied sie sich gemeinsam mit ihrem Heimtrainer Frank Krückel und dem Mannschaftsführer Bernd Peters dazu, zum zweiten Umlauf nicht anzutreten. Ihre Kolleginnen Anna Jurisch mit Questo Vincitore und Johanna Zander-Keil mit Connor sicherten sich mit den Rängen 37 und 48 bzw. 41 und 58 am Ende die Ränge 45 bzw. 56 in der Konkurrenz der 64 Junioren.

 

Bei den Dressurreitern beendete die Juniorin Paula Franz mit Sir Rubin ihre DJM-Teilnahme auf M**-Niveau für den LPBB erfreulich auf Rang 27 der Gesamtwertung. Mit 64,19% (Rang 38) in der 1.WP und einer Steigerung auf 66,49% in der 2.WP (Rang 18) präsentierte sich das Paar vom Ländlichen Reiten und Fahren Bülow Neubeeren entsprechend leistungsstark. Carlotta Schorr mit Friedenstanz und Lily Bendig mit Boscolo beendeten mit 63,60% (Rang 40) bzw. 65,36% (Rang 32) in der 1.WP und 64,74% (Rang 29) bzw. 61% (Rang 37) in der 2.WP ihre DJM-Teilnahme in der Gesamtwertung auf Rang 33 bzw. 36 von 42 Startern.


Die Pony-Dressurreiterinnen Nele Marie Lieberknecht mit Glamour Girl sowie Leonie-Victoria Bosse mit Constantini erritten 67,82% (17.) bzw. 62,82% (35.) in der 1.WP und 64,31% (32.) bzw. 65.16% (28.) in der 2.WP auf FEI-L**-Niveau. In der Gesamtwertung der 39 Starter bedeuteten dies Rang 22 für Nele Marie Lieberknecht und Rang 35 für Leonie-Victoria Bosse.

 

Im Einzelvoltigieren gingen gleich drei Voltigiererinnen aus dem LPBB an den Start:
Nach Platz 16 in der Pflicht (WN 6,81) und einer Steigerung in der Kür (Rang 15, WN 7,67) sicherte sich Ronja Kähler mit Daytona (Longenführer: Lars Hansen) Platz 14 in der Wertung (WN 7,19) der 48 Einzelturnerinnen. Damit qualifizierte sich die 14-jährige Stahnsdorferin für das Finale der besten 24. Dort schaffte sie dann mit einer WN von 6,74 Rang 19 und konnte sich mit einer 7.91 in der Kür Rang 16 ergattern. Damit beendete sie die Gesamtwertung auf Rang 17 (WN 7,26). Teamkollegin Diana Harwardt mit Longinus (Longenführerin: Andrea Harwardt) beendete das Einzel auf Rang 33 (WN 6,55; Pflicht: 6,10 (43.); Kür 7,14 (25.)), LPBB-Kollegin Michelle Baran mit Herr Bolle (Longenführerin: Martina Mielke) (WN 5,09; Pflicht: 6,28 (40.); Kür: 3,57 (48.)) auf Rang 47.

Beim Einzelvoltigieren der Herren erturnte Julian Kögl mit Daytona (Longenführer: Lars Hansen) 6,53 Punkte und ergatterte sich damit zunächst den 6. Platz in der Pflicht. In der Kür konnte er 7,02 Punkte sammeln (Rang 8). Insgesamt landete er damit auf Rang 7 im Feld der 12 Einzelvoltigierer womit er leider ganz knapp an einem Platz im Finale vorbeischrammte, für das sich die besten sechs Turner dieser Konkurrenz qualifizieren konnten.

Noch besser als im Einzel lief es für Ronja Kähler und Julian Kögl mit Daytona (Longenführer: Lars Hansen) im Doppelvoltigieren, wo sie einen hervorragenden 2. Platz erturnen konnten (WN 7,40). Nach der 1. Kür waren die beiden zunächst auf Platz 3 (WN 7,28) gelandet, konnten sich in der 2. Runde aber deutlich steigern (WN 7,51), was Ihnen am Ende, nach Platz 2 beim Preis der Besten und auch bei der U18-WM in diesem Jahr, nun auch den Silberrang bei der DJM einbrachte – insgesamt eine starke und beachtliche Jahresleistung!

Das Duo Diana Harwardt/Peter Künne mit Sir Laulau und Longenführer Hendrik Falk konnte seine Führung nach der 1. Kür (WN 7,62) leider nicht halten: Unstimmigkeiten im 2. Durchgang führten leider dazu, dass die beiden ihre Kür nicht zu Ende turnen konnten unddamit leiderausscheiden mussten.


Das überwiegend regnerische Wetter konnte der guten Stimmung im Team nichts anhaben und so wurden trotz allem die Ritte und Voltigierprüfungen der LPBB-Kollegen mitverfolgt und eifrig mitgefiebert. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Eltern, Trainern und dem begleitenden Jugendteam für ihren sportlichen Einsatz!


Start-, Ergebnislisten und weitere Infos finden Sie unter: https://www.djm2017.de/sport/


Die Ergebnisse in der Übersicht:

Springen Children:
30. Sophia Neumann Barnsley mit Lady Rose (0 FP (12.)/12 FP (34.)) v. 40
35. Isabell Krug mit Get up and fly (4 FP (24.)/16 FP (37.))
39. Charlotte Höing mit Bajala (8 FP (34.)/ ausg.)

Springen Junioren:
28. Isabelle Grandke mit Luna (6,20 (38.)/4 FP(22.)/8 FP) v. 64
45. Anna Jurisch mit Questo Vincitore (6,20 (37.)/12 FP(48.))
56. Johanna Zander-Keil mit Connor (6,46 (41.)/24 FP(58.))

Springen Junge Reiter:
5. Friederike Eggersmann mit Calotta (4,37(18.)/0 FP (7.)/10 FP/0 FP(6.)) v.41
23. Laura Strehmel mit Arctos (3,24 (12.)/13,25 FP(26.))

 

Dressur Ponys:
22. Nele Marie Lieberknecht mit Glamour Girl (67,821%(17.)/64,309%(32.)) v.39
35. Leonie-Victoria Bosse mit Constantini (62,821% (35.)/ 65.163%(28.))

Dressur Junioren:
27. Paula Franz mit Sir Rubin (64.189%(38.)/66.491%(18.)) v.42
33. Carlotta Schorr mit Friedenstanz (63.604%(40.)/64.737%(29.))
36. Lily Bendig mit Boscolo (65.360% (32.)/61.009%(37.))

 

Voltigieren Damen Einzel:
17. Ronja Kähler mit Daytona, Longenführer Lars Hansen: 7,256 (v.48)
(Pflicht: 6,812 (16.); Kür: 7,673 (15.)); 2.Runde Pflicht: 6,743 (19.); Kür: 7,908 (16.)
33. Diana Harwardt mit Longinus, Longenführerin Andrea Harwardt: 6,554
(Pflicht: 6,095 (43.); Kür: 7,138 (25.))
47. Michelle Baran mit Herr Bolle, Longenführerin Martina Mielke: 5,089
(Pflicht: 6,282 (40.); Kür: 3,571 (48.))

Voltigieren Herren Einzel:
7. Julian Kögl mit Daytona, Longenführer Lars Hansen (v.12);
(Pflicht: 6,531 (6.), Kür: 7,015 (8.)) 

Voltigieren Duos:
2. Ronja Kähler/Julian Kögl mit Daytona, Longenführer Lars Hansen (v.10)
(7,282 (3.)/7,509 (2.))
Diana Harwardt/Peter Künne mit Sir Laulau, Longenführer Hendrik Falk
(7,623 (1.)/ ausg.)

Überzeugten bei den Jungen Reitern im Springen: Laura Strehmel (li.) und Friederike Eggersmann

Zurück