Auslandsstarts Berlin-Brandenburger Distanzreiter im Mai

von

Im slowakischen Samorin absolvierte Maike Grell mit ihrem selbst gezogenen, 7jährigen Partbred-Araber Catch me if you can einen CEI2* über 120 Kilometer. Im Finish gegen die Deutsche Ursula Klingbeil (Vöhringen) auf Aid belegte sie in 15,9 km/h Platz 6. Der unter schwierigen Witterungsbedingungen in den Karpaten ausgetragene Ritt wurde von dem Österreicher Andreas Kindermann mit Merlin in 18,2 km/h gewonnen.

Im französischen Compiègne belegten Jenny Stemmler und Radja d’Aurabelle im CEI2* über 120,5 km in 17,55 km/h als drittbeste Deutsche Platz 39 in einem Feld von 121 Startern, von denen sich 60 für die Wertung qualifizierten. Den im hügeligen Nordfrankreich ausgetragenen Wettbewerb gewann Abdulla Ghanim (VAE) auf Al Marri in 23,6 km/h.

Für Maike Grell und Catch me if you can diente die Prüfung als Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft der Jungen Pferde, die im Herbst ebenfalls in Samorin ausgetragen wird. Jenny Stemmler sollte sich mit ihrem Erfolg in Compiègne eine Fahrkarte zu den WEG in der Normandie im August erritten haben.

Miriam Lewin

Zurück