Auftakt für zwei Jugend-Turnierserien beim Turnier in Rudow

von

Am vergangenen Wochenende sind im Rahmen des Turniers in Berlin-Rudow gleich zwei Jugend-Turnierserien in ihre erste Runde gestartet:

Beim SHV Jungs Cup 2017, einer Dressuraufgabe für Springreiter, kommt es besonders auf den korrekten leichten Sitz, eine gute Hilfenabstimmung und eine korrekte Linienführung an.

Ganz oben aufs Siegertreppchen schaffte es hier Tom Trippen vom PSV Mon Ami Teltow e.V. auf Gründleinshofs Pokerface mit einer Wertnote von 8,0. Platz zwei belegte Hannes Schäfer (Voltigier- u. Reitgemeinschaft Schäferhof e.V.) auf Bünteeichen Holly S mit einer Wertnote von 7,6, gefolgt von Felix Engel (RSV Am Maifeld e.V.) mit Steendieks Tequila Sunrise und einer Wertnote von 7,2 auf dem dritten Platz.

Der SHV Jungs Cup ist eine Förderinitiative der Jugendleitung Berlin-Brandenburg für männliche Nachwuchs-Dressur- und Springreiter im Alter zwischen acht und 14 Jahren, die durch das Sporthaus Verden unterstützt wird. Im Rahmen des Turniers in Berlin-Rudow, dem Brandenburger Pferdesommer in Paaren im Glien und beim Turnier in Münchehofe finden die drei Wertungsprüfungen zum SHV Jungs Cup 2017 statt. Die fünf besten Reiter aus der Gesamtwertung erhalten eine Einladung zum gemeinsamen Trainingstag mit dem Landestrainer Springen.

Beim Sichtungs-Cup Spezialklassen Neustadt 2017 können Reiter im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren in einem Dressurwettbewerb der Klasse E ihr Können unter Beweis stellen und erste Turniererfahrungen sammeln.  

Den Sieg ergatterte sich in dieser Prüfung Johanna Bubeck (RV der Berliner und Brandenburger Studenten e.V.), mit Kranichshof´s Berte und einer Wertnote von 7,8. Der zweite Platz ging an Lara Sophie Winter (Ländlicher RV Münchehofe e.V.) mit Tullycleave Rua und einer Wertnote von 7,6. Platz drei ging an Desiree Lengauer (Turniersportgemeinschaft Ponyfarm Berlin Kladow e.V.) mit Tristan AB und einer Wertnote von 7,4  vor Hannes Schäfer (Voltigier- u. Reitgemeinschaft Schäferhof e.V.) mit Bünteeichen Holly S und einer Wertnote von 7,2 auf dem vierten Platz von fünfzehn Startern.

Der Sichtungs-Cup Spezialklassen Neustadt ist eine Initiative des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. zur Einstiegsförderung junger Talente in die Spezialklassen Reitsport an der Prinz-von-Homburg Schule Neustadt/Dosse. Im Rahmen der Turniere in Berlin-Rudow, Güstrow, dem Brandenburger Pferdesommer in Paaren im Glien und beim Turrnier in Münchehofe finden die vier Wertungsprüfungen zum Sichtungs-Cup Spezialklassen Neustadt 2017 statt. Die drei besten Reiter aus der Gesamtwertung erhalten eine Probewoche in den entsprechenden Schulklassen an der Prinz-von-Homburg Schule in Neustadt/Dosse.

 

Julia Lehr überreicht den Siegerpokal an Tom Trippen mit Gründleinshofs Pokerface (Foto: B. Stallenberger)
Julia Lehr gratuliert Tom Trippen mit Gründleinshofs Pokerface (Foto: B. Stallenberger)

Zurück