Alina Rosenberg reist nach Rio!

von

Mit einem Team von 148 Athleten reisen die deutschen Behindertensportler zu den Paralympics nach Rio de Janeiro, darunter 21 Sportler aus Berlin und Brandenburg. Das gab der Deutsche Behindertensportverband (DBS) am Montag bekannt. Mit dabei sein wird auch Alina Rosenberg vom BPRSV Abt. Rollireitschule im Grade I b mit Nea’s Daboun.

Die Athleten werden am 31. August durch Bundespräsident Joachim Gauck in Frankfurt am Main verabschiedet, die Paralympics werden vom 7. bis 18. September ausgetragen. Das Ziel ist, die Zahl von 66 Medaillen (18/26/22), die in 2012 in London erreicht wurden, zu wiederholen.

"Rio wird eine große Herausforderung. Zum Team gehören immerhin 79 Erststarter", sagte der Chef de Mission, Karl Quade, in Berlin. Die deutschen Medaillengewinner erhalten in Rio die gleichen Prämien wie die Olympia-Teilnehmer. Für Gold schüttet die Sporthilfe 20.000 Euro, für Silber 15.000 Euro und für Bronze 10.000 Euro aus. Neben 65 Athletinnen und 83 Athleten zählen drei Guides - darunter Bahnrad-Olympiasieger Stefan Nimke - und 93 Betreuer zum deutschen Paralympics-Team.

Wir freuen uns sehr für Alina Rosenberg und drücken fest die Daumen für Rio!!

Zurück