Alina Rosenberg für Paralympics in Rio vorgeschlagen

von

Im Anschluss an die dritte und letzte Sichtung der Para-Dressurreiter im saarländischen Überherrn hat der Beirat Para-Equestrian des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) Alina Rosenberg vom BPRSV Abt. Rollireitschule im Grade I b mit Nea’s Daboun für die Paralympics (7. bis 18. September in Rio de Janeiro) vorgeschlagen. Für die endgültige Nominierung bedarf es noch der Zustimmung des Deutschen Behindertensportverbandes. Wir drücken die Daumen und gratulieren herzlich!

Zurück