„Pferd“ kann man lernen – Pferdewirt als Ausbildungsberuf

Die Ausbildung zur Pferdewirtin / zum Pferdewirt dauert 3 Jahre und ist staatlich anerkannt. Es handelt sich um eine duale Berufsausbildung, d.h. gelernt wird im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule.

Folgende Fachrichtungen gibt es:
• Pferdehaltung und Service
• Pferdezucht
• Klassische Reitausbildung
• Pferderennen

• Einsatzgebiet Rennreiten
• Einsatzgebiet Trabrennfahren
• Spezialreitweisen

• Einsatzgebiet Westernreiten
• Einsatzgebiet Gangreiten

Verordnung über die Berufsausbildung zum Pferdewirt/zur Pferdewirtin

Ansprechpartner Berufliche Bildung/ Ausbildung Pferdewirt

Für Berlin
Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Oranienstr. 106 - 10969 Berlin
Ansprechpartner:
Herr Lutz Werda, Tel.: 030 - 9028 -1388
Frau Helene Degner, Tel.: 030 - 9028-1389
Frau Sylvia Peters, Tel.: 030 - 9028-1390
Fax: 030 - 9028-2056
E-Mail: lutz.werda@senias.berlin.de
Internet: www.berlin.de/sen/ias

Für Brandenburg
Landesamt für Verbraucherschutz, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Referat 47, Dorfstr. 1 - 14513 Teltow OT Ruhlsdorf
Ansprechpartner:
Frau Dr. Ramona Rügen Tel.: 03328 - 436-200
Fax: 03328 - 436-204
E-Mail: ramona.ruegen@lvl.brandenburg.de
Internet: www.brandenburg.de
Weitere Infos www.berufsreiterverband.de

Berufsbegleitende Ausbildung zum Pferdewirt/in Haltung und Service

Die Heimvolkshochschule am Seddiner See bietet für Beschäftigte in Pferdebetrieben regelmäßig einen Vorbereitungslehrgang zur Erlangung des Berufsabschlusses Pferdewirt/in Fachrichtung: Pferdehaltung und Service an.

Auch die Vorbereitung auf die Meisterprüfung ist möglich.

Hier können Sie sich über aktuelle Kurse informieren.